High-Speed-DSL für Waldhausen, Beuren und Dewangen

Die Versorgung mit schnellem Internet wird im gewerblichen, aber auch im privaten Bereich immer wichtiger. Daher hat der Gemeinderat der Stadt Aalen bereits 2008 Mittel bereitgestellt, um für die unterversorgten Ortsteile nach Lösungen zu suchen. Außerdem wurden Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum beantragt.

Für den Internetanschluss besteht keine Versorgungsverpflichtung durch die Stadt. „Wir haben aber dennoch einen Handlungsbedarf gesehen, weil dies als Standortfaktor immer wichtiger wird und von der Bevölkerung erwartet wird“ erklärte Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler. Über eine öffentliche Ausschreibung sei der Partner EnBW ODR AG gefunden worden. Nachfolgend ist dargestellt, welche Lösungen für die noch unterversorgten Ortsteile realisiert werden. $(text:b:Waldhausen)$ In Waldhausen kann bereits ein großer Teil der Ortschaft (im Umfeld des Gewerbegebiets Geißberg) mit bis zu 50.000 kbit/s im Internet surfen. Hier ist die ODR Technologie Services GmbH, eine 100%-ige Tochtergesellschaft des regionalen Energieversorgers EnBW ODR AG in Ellwangen, bereits in Vorleistung gegangen und hat schon einen Teil von Waldhausen mit schnellem DSL erschlossen. Der ganzflächige Ausbau ist bereits in Planung. Allerdings hängt dieser von der Resonanz der Bürgerinnen und Bürger ab, da die Kosten für den Ausbau doch sehr beachtlich sind. $(text:b:Beuren)$ In Waldhausen-Beuren wurde die Mindestanzahl an Interessenten erreicht. Aus diesem Grund laufen im Moment bereits die letzten Baumaßnahmen, um auch diesen Ortsteil mit schnellem DSL zu versorgen. Bereits in den nächsten Wochen ist das High-Speed-DSL von der ODR TSG verfügbar.
© Stadt Aalen, 29.09.2010

Veranstaltungen